Das Geheimnis der Bettbezüge in Hollywood

Sosehr man sich auch bemüht, man wird sie nirgendwo bekommen – jene L-förmig geschnittene Bettdecke, wie wir sie aus Hollywoodfilmen kennen. Das sind jene Bettbezüge, die bei Frauen genau unter die Achseln reichen, beim Mann neben ihr hingegen bis zum Bauchnabel. Auch der Eindruck, dass man von jedem Fenster in Paris aus den Eiffelturm sehen kann, entpuppt sich in der Realität als cineastisch-verblendetes Hirngespinst. Und schließlich würden wir uns niemals so anziehen, wie es uns die Schauspieler in diversen Blockbustern vormachen – erst die Hose zuknöpfen und dann das Hemd umständlich hineinstopfen. Und doch sollte man nicht gleich alles als unbrauchbar abtun, was das US-Kino anbietet, denn vor allem im Bereich der Phrasen kann man doch einiges lernen.

Wie sehr kann man etwa Eindruck schinden, wenn man eine stark blutende Fleischwunde lapidar mit „Ach, ist doch nur ein Kratzer“ kommentiert. Großes Kino lässt sich auch bei einer Wanderung inszenieren, wenn man keine Lust mehr verspürt, bis auf den Gipfel mitzumarschieren: „Lasst mich zurück, ich bin doch nur eine Belastung für euch!“ Und dann gibt es auch noch die wunderbare Redewendung: „Du hast dich verändert!“ Die lässt sich vortrefflich in einer Diskussion einsetzen, bei der man argumentativ gerade keine Chance mehr hat. Damit erwischt man das Gegenüber frontal, reißt es von der inhaltlichen Ebene sturzflutartig ins Persönliche. Der Gesprächspartner ist verunsichert – kann da etwas dran sein? Wie soll ich mich verändert haben? Genau diese Momente des Grübelns kann man nun nutzen, um sich zu sammeln, neue Argumente aufzubauen. Oder einfach Luft aus der angespannten Situation zu lassen. Und falls das Gegenüber fragen sollte, was man damit konkret meint, bleibt immer noch die Ausflucht in eine weitere Hollywood-Phrase: „Ach, nichts.“

(„Die Presse“, Print-Ausgabe, 16.07.2012)

Advertisements

Über Erich Kocina
Erich Kocina, Redakteur der Tageszeitung "Die Presse"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: