Sieben Stunden Eier kochen

Wie möchten Sie Ihr Ei? Abgesehen von Spaßvögeln, die auf diese Frage des Kellners mit „flott“ antworten, hat man in der Regel eine Vorstellung davon, in welcher Konsistenz man Eidotter und Eiweiß am liebsten aus der Schale löffelt. Dabei werden oft die Kochzeiten als Richtwert angegeben – am geflügeltesten ist dabei das „Drei-Minuten-Ei“, das häufig als die höchste Vollendung gepriesen wird. Soll so sein, bleibt nur die Frage, wie lange ein Ei gekocht werden muss, um ein Drei-Minuten-Ei zu sein. Schließlich stammt diese Regel aus einer Zeit, als Eier noch wesentlich kleiner waren als heute. Ein XXL-Ei aus dem Supermarkt würde da maximal vor Lachen ins Stocken kommen.

Der Physiker Werner Gruber hat dazu eine Formel aufgestellt, in die unter anderem der mittlere Durchmesser des Eis, die Temperatur des Eis vor dem Kochvorgang, die gewünschte Innentemperatur und einige weitere Faktoren einfließen. Zugegeben, in der Frühstückspraxis eher unbrauchbar. Darum rät er einfach zu einem Mittelwert zwischen fünf und sechs Minuten. Na also, geht ja.

Fünf bis sechs Minuten wollte ein alter Freund kürzlich zwei Eier kochen. Allein, er war dabei ein wenig in Eile, musste dringend fort – und wurde spät abends von einer lavaartigen Masse aus der Unterwelt empfangen, die auf seinem Herd blubberte. Als hätte sich das Tor zur Hölle im Eierkochtopf aufgetan – und Luzifer klopfte mit seinem Dreizack schon an den Topfboden. Ein Hauch von Schwefel lag in der Luft, der auch für eine ganze Woche nicht mehr entweichen wollte. „Wie möchten Sie Ihr Ei?“ würde der Teufel fragen. Drei Minuten? Kinderkram! Lassen Sie es sieben Stunden kochen! Bleibt die Frage, wie die Chinesen ihre 1000-jährigen Eier zubereiten.

(„Die Presse“, Print-Ausgabe, 23.08.2010)

Advertisements

Über Erich Kocina
Erich Kocina, Redakteur der Tageszeitung "Die Presse"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: