Leute, die einen Stau durch Hupen auflösen können

Immer wieder im Test: Die Hupe, die wie die Trompeten von Jericho Mauern einstürzen lässt.

Der kleine Maxi hat eine neue Hupe. Apropos, warum heißt der Protagonist von Witzen eigentlich so oft Maxi? Gut, die Zeiten, in denen das Erzählen von Witzen beim abendlichen Zusammensitzen noch opportun war, sind lang vorbei. Aber warum 99 Prozent der Witze, in denen der Name eines kleinen Buben gebraucht wird, auf einen Maxi zurückgreifen, ist nicht wirklich schlüssig. Es gäbe doch so viele andere Namen, die man hier einsetzen könnte und die den Witz um nichts besser oder schlechter machen würden. Wie auch immer, der kleine Maxi hat also eine neue Hupe. Und die testet er gerade. Nicht nur gerade, sondern sogar recht häufig. Und das in der Regel vor meinem Fenster. Und es muss eine sehr mächtige Hupe sein, die Maxi da in seinem Auto hat. Denn offenbar hat sie eine Durchschlagskraft, die an die sieben Trompeten heranreicht, die dereinst die Mauern von Jericho umgeblasen haben sollen. (Dass es sich bei den Trompeten in Wirklichkeit um Schofaroth, posaunenähnliche Instrumente aus Widderhorn handelte, lassen wir jetzt einfach beiseite.)

Man darf den kleinen Maxi jedenfalls beneiden. Nicht nur wegen seiner Hupe. Sondern auch wegen seines unbezwingbare Glaubens, durch penetrantes Hupen ein Verkehrshindernis beseitigen zu können. Genau das versucht er nämlich. Wenn in einer engen Gasse jemand etwas länger zum Einparken braucht. Wenn ein Wagen der Müllabfuhr nach dem Leeren eines Mistkübels nicht sofort weiterfährt. Oder wenn sich an einer Engstelle ein Stau gebildet hat. Vermutlich erwartet Maxi, dass sich beim siebenten Erklingen seiner Hupe der Himmel öffnet und eine mächtige Hand den Verkehrsstau mit einem Wisch beseitigt.

Viele Witze enden übrigens damit, dass der kleine Maxi am Ende mit einer pfiffigen Wendung die anderen dumm dastehen lässt. Bei diesem ist das nicht so.

(„Die Presse“, Print-Ausgabe, 14.09.2015)

Advertisements

Über Erich Kocina
Erich Kocina, Redakteur der Tageszeitung "Die Presse"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: